Donnerstag, 22. August 2013

barock




als ich gestern einen innerstädtischen linzer schleichweg entlangfuhr, bemerkte ich im linken augenwinkel riesige zauberische blumen längs des weges hinter den bäumen.

ich nahm den nächsten parkplatz in anspruch und warf einen genaueren blick darauf. die fotos können leider den life eindruck im abendsonnenglanz nicht ganz wiedergeben. die stockrosen waren weit über 2 m hoch und die zauberischen gewächse mit den riesigen sternförmigen blättern und den roten puderquasten waren auch mannshoch. falls wer weiß, was für eine blume das ist, bitte gerne um erhellung.




buntes bekanntes zwischen den hohen pflanzen.


und hier die information, was da mit großem erfolg gärtnerisch ins werk gesetzt worden ist:






Kommentare:

  1. Hihi, ein klarer Fall: Roter Barock-Hanf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, praktisch selbst erklärend - blumen des bösen im priesterseminar. das wird ein schöner sommerkrimi! vielen dank für die aufklärung :)

      Löschen
  2. Sehense, immer nur mich fragen, ich weiß alles, so als Nichtbotanikerin. (Und wenn ich's nicht weiß, dann erfinde ich's mir.)

    Gern geschehen!

    AntwortenLöschen
  3. Ich meine, dass es eine Ricinus-Pflanze roter Sorte ist, auch Wunderbaum genannt.

    lg Zizibe

    AntwortenLöschen
  4. Es ist eine Rizinus -Pflanze, eine rote Art.

    AntwortenLöschen