Dienstag, 21. Mai 2013

renovierung

es ist soweit. die zahnärztin, die meine kronen nun nach dem motto "never change a running system" jahr für jahr über das prognostizierte ablaufdatum vor 10 jahren rübergeflickt hat, hat angesichts des absterbens der letzten lebenden wurzel in meiner oberkieferfront gesagt: schluss. jetzt muss was neues her.

das heißt, dass der moment der wahrheit gekommen ist. ein neues betriebssystem in form von implantaten kommt. anfang juli hab ich den termin beim implanteur. sechs stück sollens werden, die mich dann mit glück die nächsten 20 bis 30 jahre mit beisserchen versorgen.

zusammenbeissen, und schon lacht der schädel. das gesicht darüber ist dem ganz gleich.
ich bin gewappnet, denn ich erwarte das ereignis ja schon lang genug. ich mach auch gleich die nachhaltige lösung (6 implantate) statt der sparvariante (4), weil das geld ja derzeit ohnehin am besten in bleibende werte investiert wird. astrologinnen werden vermutlich zustimmen, dass ein solches projekt gut zum zweiten saturn-return passt.

haltet mir also bitte die daumen, dass wieder alles so glatt läuft wie damals vor 18 oder 19 jahren bei der ersten großen renovierungswelle.

Kommentare:

  1. ich halte dir alle daumen. auf jeden fall ist so ein zahnprojekt gut für die figur.
    liebgrüße aus dem waldviertel
    ingrid
    (ich war heute schon bei den abwesenden brasilianerinnen)

    AntwortenLöschen
  2. ich krieg sofort am selben tag ein fixes provisorium reingeschraubt. mal sehen, ob ich damit nicht sogar bald besser essen kann als je zuvor ;)

    die brasilianerinnen sind vielleicht die nachmittagscrew?
    liebste grüß hinauf zu dir
    u

    AntwortenLöschen
  3. omg, du mutige! ich hätte sowas von schiß vor so einem schritt!
    ich wünsch dir ganz fest, dass alles glatt geht!
    daumendrückgrüße,
    karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, schiss hab ich auch. allerdings bin ich einiges gewöhnt, was zahnbehandlungen betrifft. aber ich sehe es als echtes initiationsritual in den lebensabschnitt "junges alter", wie es so schön heißt. und initiationen sind ja immer mutproben und höllenritte. ich übe schon mental 'loslassen und einlassen'.
      danke fürs daumenhalten! ich werds brauchen.
      liebste grüß an den see
      u

      Löschen
  4. Na servas - Honigschlecken wird das keines, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, aber wenn der Schmerz nachlässt, ist es wie Weihnachten, Ostern, Pfingsten und Geburtstag zusammen. Ich drück dir die Daumen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank fürs daumendrücken und für die festtagsaussichten danach! ich hoffe, die schmerzmedizin hält mit der zahnmedizin schritt...

      Löschen
  5. Beneiden kann ich Dich in diesem Fall ja nicht gerade.
    Ich arbeite auch laufend dran kann mich aber für den letzten Schritt nicht entscheiden. Ich warte auf Dein "Ende" dann entscheide ich ob ja oder nein. Lg.Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alle, die es schon hinter sich haben, finden es dann toll... ich hoffe, bei mir wirds auch so sein!

      Löschen
  6. Es naht!Jetzt kommt die Zeit des Sammelns....
    Wünsche dir alles Gute und dass die Sterne tatsächlich optimal stehen!
    Herzliche Frühsommergrüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. vielen dank für die guten wünsche!!! ich ergebe mich jetzt einfach darein und hoffe das beste.

    AntwortenLöschen