Donnerstag, 22. November 2012

männermoden 6

bei durchsicht meiner schnappschüsse aus den letzten monaten, die eigentlich für blogposts gedacht waren, jedoch nie das licht der blogosphäre erblickten, bin ich auf dieses bild gestoßen. im rahmen der serie männermoden könnte er das unterkapitel "wiener originale" eröffnen.

nette abwechslung auf dem wiener gürtel plus unfreiwilligem product placement im rückspiegel ganz links
der hier in meinem rückspiegel erhaschte blick auf die männermode im vehikel hinter mir ließ mich verstohlen zum iphone greifen und die angelegenheit festhalten. das herrl in stahlhelm und lederkluft wirkt martialisch, der hund im erhöhten hunderücksitz eher lustig. das gefährt selber, ein dreirad chopper mit allerhand zubauten, könnte auch in mad max vorgekommen sein. als ich abbog, zog die erscheinung  an mir vorbei und erheiterte mich sehr.

hier nun ein rückblick auf das stadtbekannte original meiner ersten wiener jahre in den 80ern, waluliso:

waluliso in typischem outfit und pose auf dem stephansplatz
sein name war eine eigenkreation und bedeutete wa von wasser, lu von luft, und li von licht. sonnenlicht, versteht sich. waluliso war ein apostel der freikörperkultur, der er gerne auf den dafür reservierten kilometern der donauinsel huldigte, wo er seine toga natürlich zugunsten kompletter nacktheit ablegte und unter anderen nackten sein hohelied auf die natur zum besten gab. den lorbeerkranz und den stab, sowie einen apfel hatte er aber meistens an.

seine mode finde ich ansprechend und ich sähe gerne mehr männer so gekleidet.



Kommentare:

  1. das sollte uniform werden! oh, ich bin begeistert, ein toller typ. ist er noch unterwegs oder wenigstens lebendig? hörte nie von ihm. weil ich noch hinter der mauer lebte damals? für uns war nacktheit in der sonne am wasser normal und niemand hätte einem apostel gelauscht. heute braucht es wieder apostel, glaube ich.
    grüße
    m. die übrigens keinen sozius-hund erkennen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. waluliso ist leider schon 1996 - immerhin 82-jährig - verblichen.

      der hund hat eine weiße nase und schwarze ohren und schaut links oben hinter dem helm hervor, über dem dunkelroten bogen.
      lg u


      Löschen
  2. als ich einst 1996 in wien war, bin ich auf ein anderes original gestossen: helmut seethaler, den zettelpoeten! allerdings weiss ich nicht, wie er es mit der mode hält ;) auf jeden fall ist er mir mit seinen zetteln aufgefallen, das hat mich beeindruckt … wien scheint ein gutes pflaster für originale zu sein!
    lg anne von planet112

    AntwortenLöschen