Sonntag, 4. November 2012

einst

das versunkene paradies jetzt...

mit meiner mutter mache ich jetzt immer wieder kleine exkursionen an die orte, an denen sie oder wir schon gelebt haben in linz. diesmal gings in meine vorschulzeit. die siedlung, in der unsere wohnung lag, hatte und hat einen riesigen grünen innenhof und einen überdachten pavillion für die kinder. als wir vorbei fuhren kamen mir fast die tränen: der pavillion steht noch! neu gedeckt, von baumriesen umstanden, etwas in den sedimenten des letzten halben jahrhunderts versunken, aber intakt.


...und einst, kind noschoko gefeatured ca. 1959


Kommentare:

  1. Diese alten Fotos haben sowas Berührend unschuldiges. Und sehen irgendwie aus wie meine eigenen Kindheitsfotos - diese gezackten Ränder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich liebe es, hin und wieder in meinem album "unser kind" mit vom künstlerischen onkel selbstgemachten schweinsledereinband zu blättern. besonders heute, am geburtstag meines vaters, der diesen band sehr geliebt hat.

      Löschen
  2. schwelg!
    und irgednwie haben alle mädels damals gleich ausgschaut. ich kann dir ein foto von mir zeigen im etwa gleichen alter...wir könnten schwestern sein... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau das habe ich auch gedacht, obwohl meine einschulung dann später, also 1966 war.

      Löschen
  3. ja, alle babyboomer-alben sehen gleich aus :)
    ab den mitte60er geburtsjahrgängen werden die bilder glattkantig und farbig und die untergründe in den alben hell.
    lg u

    AntwortenLöschen