Sonntag, 4. September 2011

experten

seit ich das auto habe, erfahre ich starke zuwendung durch ritterliche männliche personen, die mir persönlich bekannt oder auch unbekannt sind. nicht zu fassen. ich dachte, aus dem alter bin ich heraussen, als ich im vertrauen auf den blondineneffekt bevorzugte behandlung im straßenverkehr einforderte und erfahren durfte. dem ist nicht so. ich staune.

für smilla :)
leider ist die unverlangte aktive zuwendung oft in der art, die vor allem dem ritter hilft. nämlich ihn seiner ritterlichkeit vergewissert, während er mich bezüglich meines autos verunsichert. die herren drücken mir ihre sorge aus, ob wohl genug luft in meinen reifen ist. ob das auto nicht vielleicht benzin, öl etc. verliere. usf.

da ich das auto ja noch nicht so gut kenne, versuche ich dann, zu verifizieren, ob die ritterliche sorge berechtigt ist. jedesmal hat es mich zeit und vor allem nerven gekostet und bislang war einfach alles reiner humbug. ich kanns kaum glauben. ich habe nun beschlossen, bezüglich unverlangter autorelevanter expertisen von männerseite genauso zu verfahren wie mit solchen infos in bezug auf das leben im allgemeinen: mit strahlendem lächeln danken, ignorieren, und einfach nach eigenem dafürhalten weitermachen.

Kommentare:

  1. stell dir vor, welche tipps du erst mit dem hausboot kriegen würdest! :-)
    lg
    ingrid-waldviertel

    AntwortenLöschen
  2. Ein Kichern zu Ingrid... und stell uns deine Karre doch einmal ein... stehe nicht auf Autos und kann mir jeweils höchstens die Farbe merken... aber wundern tut es mich nun schon ein bisschen ; )
    Wurde erst einmal angequatscht wegen meinem Auto und das war ein nigelnagelneuer Lieferwagen. Der Herr wollte nur wissen, ob er das hält was er verspricht... Ich konnte nur JA sagen, obwohl ich keine Ahnung von den versteckten Pferden und den mir unsichtbaren Kubiks habe.
    So nun wünsche ich dir einen gemütlichen Abend... Stell dir vor, wenn du DAS Boot in den Donauauen hättest, müsstest nun du schon wieder retour in die Stadt!!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Merci!
    also Silber ist immer gut... echt nicht heikel...
    und die Nummer ist einfach, wenn du einmal umparkieren müsstest.... Ich würde NIEEEE realisieren, dass ich gemeint wäre, wenn ich mit der Autonummer ausgerufen würde!
    Wünsche dir einen angenehmen Einstieg in die neue Woche!
    Herzlich Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. smilla, die autonummer ist schon geschichte - die hat ein gütiges schicksal 1999 meinem vater beschert. meine wiener nummer ist ganz durchschnittlich.

    ingrid, hihi! danke für den hinweis. das ist das allerbeste argument gegen das hausboot :)

    liebste grüß
    u

    AntwortenLöschen
  5. yes, recht hast du. Meistens wissen die männlichen Geschöpfe genauso wenig und schleudern nur mit Halbwissen herum.

    AntwortenLöschen