Samstag, 19. März 2011

auftauchen

mein geburtstag war mittwoch. genau einen monat nach dem tod des vaters. ich war gewarnt, dass es heftig werden könnte. und so wars auch. zuerst war es besonders schön und rührend. und dann ist es umgeschlagen ins finstre tal der tränen.

die toteninsel - arnold boecklin
zwei tage bin ich am rande des abgrunds erwacht und gewandelt, der abgrund gefüllt mit düsteren nebeln. es hat einiger anstrengung bedurft, dem sog der weichen grauen wolken nicht nachzugeben. heute früh wars wieder gut, mein leben hat mich wieder. ich bin froh, dass ich mir die emotionale hochschaubahnfahrt leisten kann: auch diese woche war ich ohne berufliche termine - eine ausbildung, die ich vorgehabt hatte, ist abgesagt worden.

ein teil meiner trauer ist aufgehoben in den schrecklichen ereignissen in japan und im arabischen raum. ich fürchte, beides wird noch ärger werden. und das mittelmeer ist ganz nah.

die persönliche trauer bricht jetzt durch, wo die wichtigsten dinge geregelt sind und die mutter ihr eigenes leben zu leben beginnt. es ist ihr erstes, sie hat den vater kennengelernt, als sie fünfzehn war. de facto habe ich ihren traum umgesetzt: studiert, unverheiratet geblieben, kinderlos, selbständig und beruflich erfolgreich. ich wünsche ihr so sehr, dass sie noch genügend kräfte mobilisieren kann, trotz ihrer einschränkungen ihr leben zu genießen. sie arbeitet die trauer ab im ordnen, sortieren, weggeben. und im zweifelsfall plagen sie nervenschmerzen.

Kommentare:

  1. nachträglich alles liebe zu deinem geburtstag. ein schönes erfülltes jahr mit spannenden herausforderungen soll auf dich zukommen.
    wenn es mir schlecht geht, fällt mir immer ein spruch ein (keine ahnung von wo er kommt und ob ich ihn richtig zitiere):
    die vögel der sorgen und des kummers können um dein haar kreisen,
    aber dass sie darin nester bauen, kannst du verhindern.
    mit herzlichen samstaggrüßen
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute nachträglich zum Geburtstag!

    Das zeitliche Entfernen von der geliebten aber verstorbenen Person ist sehr schmerzhaft...vor allem die anfänglichen intensiven Erinnerungen werden immer spärlicher...das war mir am schmerzhaftesten...
    Die Zeit heilt die Wunden, heisst es...(ich habe eine ganze Weile gebraucht...)
    Ich wünsche dir viel Kraft und viele intensive Erinnerungen die noch lange bleiben.
    Liebe Grüsse!
    bea

    AntwortenLöschen
  3. die "toteninsel" ist schaurig schön! wirklich faszinierend, wie es manche menschen schaffen, emotionen so perfekt in ein bild zu verwandeln...
    herzallerliebste seegrüße,
    karin

    AntwortenLöschen
  4. Ich hoffe, es geht dir gut im neuen Lebensjahr - mehr Schoko, Licht statt düster. Liebe grüße aus dem Frühling!

    AntwortenLöschen