Donnerstag, 27. Januar 2011

parkplätze

ich wohne hier in einem bezirk, den man nicht gerade ein parkplatz eldorado nennen kann. anders hier in der gasse. meine klientInnen sind ganz beglückt, weil sie praktisch zu jeder tageszeit vor dem haus parken können. ich habe nun mehrere beobachtungen angestellt, wie das sein kann.

hier die ergebnisse:
  • es liegt an der kürze der gasse, die noch dazu an ihrer einzigen kreuzung die einbahnrichtung wechselt.
  • es gibt ein parkhaus in der gasse.
  • es gibt drei erotische etablissements, an den jeweiligen enden meiner hälfte. plus nebenan den swingerklub. 
am häufigsten sehe ich im vorbeigehen oder beim lüften männer aller art aus den etablissments treten und mit dem auto wegfahren, bzw. einparken und drin verschwinden. die verweildauer scheint wochentags recht kurz zu sein und so gibt es dauernd freie plätze zum parken, auch für die klientel anderer dienstleistungsbranchen.

hier erschließen sich synergien, an die ich nie zuvor gedacht habe. da dies gleichzeitig ein recht "bürgerlicher" bezirk ist, scheinen die etablissements auch von unauffälligen herren bevorzugt zu werden, die richtige rotlichtviertel wohl eher meiden.

Kommentare:

  1. bei so vielen vorzügen deiner neunen "wohnschatztruhe" bin ich echt gespannt, welche sich da noch auftun...- scheint ja unerschöpflich zu sein! so viel glück! bleibt nur noch dir zu wünschen, dass es lange so bleibt...
    seenebelgrüße,
    karin

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lustig auch die jeweils mitgelieferte Analyse zu den trefflichen Beobachtungen!!!Wirklich ein ganz vergnüglicher
    Blog!
    Stela

    AntwortenLöschen