Montag, 24. Januar 2011

fertig

ich bin völlig fertig. leider nur in einem begrenzten, evtl sogar nur regional verständlichen sinn des ausdrucks "fertig sein". ich bin erledigt. ich finde alles soooo anstrengend. ich kanns zwar ohne leistungseinbuße tun, und während ich es tu, ist es auch nicht anstrengend. aber gleich vorher und nachher.

ich bin sogar zu müd zu essen und trinken, fern zu schauen, zu schlafen. hab ich noch nie erlebt. ich kann das nur der nachwirkung des grippalen infekts zuschreiben, der mich ja ordentlich lang niedergeworfen hat. aber husten und schnupfen sind komplett ausgeheilt, ich hab kein fieber, ich krieg gut luft, auch bei anstrengung. also wirklich. ich hoffe, das hört bald auf. es nervt.

jeder versuch, dem symptom psychosomatisch was abzugewinnen, ist mir bisher misslungen. vielleicht ist es "das alter", das sich wieder mal vorstellt bei mir?

am ehesten glaub ich, mein wolkenleichter umzug findet jetzt im wahrsten sinn des wortes seinen niederschlag. so ähnlich, wie wenn nach größter, auf flügeln des gesanges schwebender verliebtheit der hormonbedingte wahrnehmungsrausch aufhört.

Kommentare:

  1. ich hatte vor einigen jahren eine "richtige grippe", da hat es 3 monate gedauert, bis ich wieder die alte war. völlig kraftlos war ich wochenlang. fühlt sich scheußlich an und man kann nix dagegen tun, nur warten bis die energie wiederkommt. nicht krank und nicht ganz gesund. hoffentlich brauchts bei dir nicht so lange. und vergiss die psychosomatik - manchmal ist es einfach so.
    vollfitwünsche
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Und so ein Januar tut ein Übriges. Ich finde, da fehlt einem langsam die ordentliche Besonnung.

    Auf jeden Fall wünsche ich gutes Zu-Kräften-Kommen!

    AntwortenLöschen
  3. Ja - der Januar, da muss man einfach durch. Mach es dir doch einfach gemütlich in deiner süßen neuen Wohnung und verlang dir mal nix ab. GuteWünsche aus München!

    AntwortenLöschen
  4. ihr lieben frauen, dank für die anteilnahme. die wünsche haben schon gewirkt!

    AntwortenLöschen
  5. ich wünsch dir auch alles Liebe und sei ein bißchen netter und nachsichtiger zu deinem Körper wie Ilse sagt:verlang dir mal nix ab-genau das dachte ich heut' auch,habs mir ein bißchen gemütlich gemacht und schon gehts besser.
    Liebe Grüsse von der Ostalb!
    Stela

    AntwortenLöschen