Sonntag, 19. September 2010

nachtgesellschaft

nächtlicher heimgang gestern begleitet von damen:

hier habe ich hervorragend gespeist, mit freundinnen und einer mutter. dieselbe achzig und mit abstand die am besten angezogene und in relation die fitteste von uns. ob wir diese generation toppen können? ich glaube nicht.

dann bei chanel: tiefer winter. inspiration von yeti? oder zottellama? jedenfalls hat frau keine angst zu frieren, wenn sie sich winters so adjustiert.












bei louis vuitton trägt die frau den stil, den ich bei meiner mama in den späten fifties und frühen sixties geliebt habe, nur ist der rock um gut eine handbreite kürzer. das outfit ist mehr was für den goldenen herbst. was eventuell auch die goldenen dekos andeuten, wer weiß...



kommt alles für mich nicht in frage. erstens heillos zu teuer (wirklich unfassbar, die preise). zweitens seit der kniekondition im mai bewegungsmangel mit trost durch mehr essen zum leichter leben. sieht aber so aus, als käme ein wendepunkt, was das betrifft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen