Dienstag, 14. September 2010

baked beans

baked beans liebe ich, wenns herbst wird. gestern abend habe ich sie folgendermaßen hergestellt:

zwei knoblauchzehen blättrig geschnitten, drei schalotten ebenso und fünf scheiben frischen ingwer gestiftelt. das alles in einem esslöffel olivenöl angeröstet, glasig bis goldgelb.

dazu eine dose pellati. von einer italienischen freundin habe ich die brutale technik, einfach mit einem langen messer in der dose kreuz und quer herum zu stechen und zu hauen, um die tomaten in stücke zu teilen.

aus gründen des plötzlichen gusto habe ich diesmal eine kleine kartoffel geviertelt und in dünne scheiben geschnitten dazu gegeben.

das ganze dann köcheln lassen, gewürzt mit salz, ein wenig grobkörnigem senf, einem esslöffel honig und worchester sauce. nach zirka 10 minuten eine kleine dose weiße bohnen dazu und alles nochmal zugedeckt eine halbe stunde weiterköcheln lassen.

wärmt und hält leib und seele zusammen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen