Sonntag, 1. August 2010

sommerfrische

angekommen am see. unter dem first der alten villa mit blick zum wasser und auf den hausberg gegenüber, niste ich auf höhe der vöglein. der balkon ragt auf zwei seiten praktisch in eine linde, eine buche und eine akazie. zauberhaft.

schon die anreise mit bummelzug und autobus holt mich in den sommerfrischemodus. hier auf dem balkon und dann bald unten am steg wird das glück vollkommen.

dazu heute kaiserwetter. genuss.

Kommentare:

  1. das klingt wunderbar. da kann ich nur eine schöne sommerfrischenzeit wünschen. welch schönes wort: sommerfrische. das sollte frau sich auf der zunge zergehen lassen.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. ja, nicht wahr, liebe ingrid!
    ihre berichte vom frühmorgenschwimmen in den teichen kann ich jetzt um einen ersten morgenschwumm im wolfgangsee ergänzen. falls sie noch in der nähe sind, feel free to pass by!

    lg u

    AntwortenLöschen
  3. Ich find auch - sommerfrische ist ein Wort, wo es einem schon beim Aussprechen besser geht. Klingt gut, deine Lage. Ich sehne mich natürlich nach Fotos.

    AntwortenLöschen