Samstag, 31. Juli 2010

ribiselschaumschnitte

erst seit ich dieses blog schreibe, fällt mir auf, wieviele köstlichkeiten endloszusammengesetzte namen tragen.

heute also ribiselschaumschnitte. der genuss steht noch bevor. er wird groß sein, denn die traditionskonditorei, aus der sie stammt, bürgt für qualität. dennoch hätte ich lieber das gleiche produkt aus dem backofen der mutter. die ist zwar auf dem weg der besserung, aber zum backen jedenfalls noch zu schwach.

auch zum kochen, wodurch ich mit kindheitslieblingskaltessen wie mohnflesserl mit weißwurst abgefunden werde. sehr fein. weißwurst heißt in linz eine stangenwurst, die  ca. zehn zentimeter durchmesser hat und eine weiße farbe. ich kenne diese wurst nur von hier. "weißwurst" im gegensatz zu "eine weißwurst". die konstenz ist etwa wie extrawurst oder pariser. aber auch die heißen vermutlich anderwo anders. das ist das schicksal der würste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen