Freitag, 30. Juli 2010

mad men

gestern hatte ich die gute idee, meine kofferpackorgie scheibchenweise anzugehen und zwischendurch als gegenprogramm mad men anzusehen. spätestens, wenn das video unterbrochen wurde mit dem hinweis, ich dürfte erst in 54 minuten wieder gratis weiterschauen, widmete ich mich meinen koffern.

mad men ist kult für mich, die in den 60ern aufgewachsen ist, und die in den 70ern und 80ern in die werbung geschnuppert hat. allein die erinnerungen an die wunderbaren kleider meiner mutter und die supercoolen anzüge meines vaters, dazu die riesigen, tollen schlitten. herz, was willst du mehr. amerikanische serie at its best. dann noch die gut gespielten rauch- und trinkgebräuche der james-bond-zeit. (ich finde, man merkt, dass die schauspieler das spielen - im gegensatz etwa zu den frank-sinatra&dean-martin-filmen. die lebten wirklich so  und brauchten das eben nicht spielen). einfach ein genuss.

1 Kommentar:

  1. ich hab's noch nicht gesehen, aber es wird überall als best ever gefeiert. Freu mich schon drauf - im Moment bin ich noch süchtig auf The Wire.

    AntwortenLöschen